Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Sebastian LaCroix


 


Name: Sebastian LaCroix
Clan: Ventrue
Sekte: Camarilla
Erzeuger: Unbekannt (belgischer Adliger)
Generation: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Rang: Ahn

"Ich wurde vor über zweihundert Jahren in Calais, Frankreich geboren. Nachdem ich einen Abschluss  der Königlichen Militärakademie gemacht hatte, trat ich Napoleons Armee bei. Es war kurz nach Waterloo, als ich von einem belgischen Adligen den Kuss empfing."

"Seit dieser Zeit zählte ich einige der größten Kainskinder Europas zu meinen Mentoren und habe daran gearbeitet, die Camarilla in der Neuen Welt zu etablieren. 1930 kam ich nach Amerika und gewann Macht in New York. Kurz danach zog ich gen Westen, um eine Domäne zu beanspruchen."

"Ich bin ein Ventrue. Damit will ich aber die anderen Clans nicht herabsetzen. Um die Grundlagen der Camarilla zu erhalten, sind sie alle gleichermaßen wichtig. Die Ältesten eines jeden Clans dienen mir als Ratgeber."

"Was auch immer du tust, hinter deinem Rücken sind Hunderte, die sich sicher sind, ihre Lösung sei die bessere. Und das deine Entscheidung nicht mehr ist als das... Nebenprodukt eines glücklichen Treffers im Pfeilwerfen. Im Wissen um diese Tatsache besteht der Wahnwitz der Führerschaft."


Sebastian LaCroix


"LaCroix ist ein Prinz, Neugeborene, und zudem noch ein Ventrue. Selbst wenn er nicht so jung und unüberlegt wäre, wie er uns bereits bewiesen hat, würde ich... aber ich rede zu viel. Lass uns sagen, dass er und ich eine unterschiedliche Vorstellung über die Anwendung von Macht haben."

"Hmm. Also, ohne viel zu sagen, ich glaube, Sebastian LaCroix fehlt die übliche Diskretion, die das Prinzenamt verlangt. Ich sehe in ihm eine Machtgier, die seine Verantwortung für die Camarilla bei weitem übertrifft."


Maximilian Strauss

"Nicht "schlecht", böse. Stell dir vor, das Land hätte 500 Jahre lang denselben Diktator - und der ist auch noch ein bluttrinkendes Raubtier. Meinst du nicht, dass dabei auch üble Scheiße herauskommt?"

"Ach, zur Hölle mit LaCroix. Ich habe schon die Gehirne besserer Vampire über die Wand verspritzt. Er ist nicht DER Prinz, er ist EIN Prinz."

"Ach, er ist ein typisches Ventrue-Arschloch: vorhersehbar, sicher, phantasielos... Oh, Mann, der Kerl ist eine Memme. Er hatte einfach nur Glück, tauchte zur rechten Zeit in L.A. auf."

"Ich habe nicht gesagt, dass er dumm ist. Er ist nur ein Arschloch, dem man die Zähne einschlagen sollte, mehr nicht."


Jack

"Wer zum Teufel glaubt der, wer er ist? Kommt einfach in diese Stadt und beansprucht die Autorität über diese Stadt für die Camarilla. Vor sechzig Jahren haben wir sie alle mit einem Fußtritt vertrieben! Das ist so, als würde England plötzlich wieder der USA erzählen, was sie zu tun und zu lassen hat. Fuck LaCroix!"

Damsel

"LaCroix stellt alles dar, was ich hasse - die Camarilla, sture Aristokraten, reiche Geschäftsleute, windige Politiker... Der einzige Platz für LaCroix ist eine Urne."

Nines



"Hab ihn nur ein paar Mal gesehen. So wie ich's verstanden habe, ist der Typ über alles erhaben. Und ich hab ihn auch nie ohne seinen Hund gesehen, diesen Sheriff. Versteh mich richtig, das Blut ist die Tinte meiner Loyalität, also ist meine Meinung über den Typen irrelevant."

Mercurio

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=