Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Ming-Xiao


Name: Ming-Xiao
Clan: Unbekannt
Sekte:
Kuei-jin
Erzeuger: Unbekannt
Generation: Unbekannt
Alter: Unbekannt
Rang: Unbekannt

Ming-Xiao ist die Hohepriesterin der Kuei-jin in Chinatown. Einst aus L.A. vertrieben, sind sie unter der Leitung von Ming-Xiao zurückgekehrt und haben den Tempel der Goldenen Tugend restauriert.


"Wir sind übernatürlich. Das heißt aber nicht, dass wir wie ihr seid. Wir sind Wesen, die durch den Zweiten Atem zu einem bestimmten Zweck zurückkehren:"

"Der Zweite Atem - das ist unsere Wiedergeburt in übernatürlicher Form. Es ist spirituelles Erwachen, nicht so ein niederes Blutritual, das der Verbreitung eines verachtenswerten Fluches dient."

"Bestimmte Ereignisse in unserem Leben können dunkle spirituelle Energien hervorrufen. Wir werden nicht aus der Laune eines anderen heraus geboren wie ihr Kainskinder."

"Die Gründe sind so verschieden wie die Kuei-jin selbst. Jeder ist zu einem bestimmten Zweck wiedergeboren worden, den nur er herausfinden kann. Sobald sein Pfad offenkundig vor ihm liegt, muss er ihn zu erfüllen trachten, und koste es die Ewigkeit."

"Es ermöglicht es uns, unseren Platz im Universum zu finden, die Aussicht auf Transzendenz. Wir sind nicht verdammt oder mit uralter Schuld beladen wie der biblische Urvater in eurer Legende."

"Wenn sich die Kuei-jin nach dem Zweiten Atem erheben, sind sie sich ihres Zustands nicht bewusst. Der Weg zur Erleuchtung ist lang und steinig. Viele Kuei-jin sterben ihren endgültigen Tod, bevor ihnen klar ist, was aus ihnen geworden ist."

"In unserem Heimatland leben die Menschen und die Übernatürlichen in einer unbequemen Harmonie. Unsere Sterblichen sehen das Spirituelle in allen Dingen, und unsere Existenz wird als selbstverständlich hingenommen. Ein offenes Geheimnis kann man am besten geheim halten."

"Der Zweck unseres Daseins ist es, Transzendenz zu erlangen. Sich in das Leben der Sterblichen zu mischen oder sie sich in das Unleben der Kuei-jin mischen zu lassen lenkt von diesem Ziel ab."

"Mein Zweck berührt viele Leben - solcherart ist mein Pfad."

"Wir haben ein paar oberflächliche Ähnlichkeiten gemein... Kuei-jin nähren sich von Essenzen, die man im Blut findet, ja... doch im Zuge der Veredelung unseres Daseins lassen wir uns selten herab, die Körpersäfte anderer Wesen zu uns zu nehmen."

"Die meisten von uns sind auch von der Gegenwart der Sonne verbannt. Doch obwohl wir faulen statt zu brennen, ist doch das Tageslicht nicht freundlicher zu unserer Art."

"Sind wir nicht alle einmal Menschen gewesen? Ist es nicht offensichtlich, dass der sterbliche Tod nicht das Ende ist, Kainskind? Ist es dann nicht geradzu unverantwortlich zu denken, dass jenseits unseres Daseins nicht mehr ist? Vielleicht befinden wir uns alle in einer neuen Phase der Verwandlung."


Ming-Xiao


 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=