Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Kodex der Sith



Frieden ist eine Lüge, es gibt nur Leidenschaft.1

Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.2

Durch Stärke erlange ich Macht.3

Durch Macht erlange ich den Sieg.4

Durch den Sieg zerbersten meine Ketten.5

Die Macht wird mich befreien.6



1Die Jedi möchten, dass man glaubt, der Frieden wäre erstrebenswert. Ein friedvoller Geist ist der ideale Weg die Macht zu meistern und die Vermeidung von Konflikten macht eine Person zu einer besseren Person.

Wir wissen, dass es anders ist. Es ist unsere Leidenschaft, unser Hass und unser Begehren. Diese Gefühle also, die es uns ermöglichen die Macht zu stärken. Der Konflikt verbessert das Los der Gesellschaft und des Einzelnen.

Der Konflikt zwingt einen dazu an sich zu arbeiten. Er zwingt uns, uns zu ändern, zu wachsen, uns anzupassen.

Evolution oder Tod.

Das sind nicht unsere Gesetze, sondern die des Universums.
Ohne Konflikt gibt es nur die Stagnation.


2Wodurch bezieht die Macht in Euch Kraft, wenn nicht durch die Leidenschaft? Die starken, dunklen Emotionen wie Zorn, Hass und Furcht sind es, die uns Stärke geben.

Wodurch wird selbst die primitivste Kreatur am Leben erhalten? Ihre Furcht, die sie dazu bringt davonzulaufen. Ihr Zorn, der sie dazu bringt zu kämpfen. Ohne diese Gefühle würde sie sicherlich sterben.

Wir sind natürlich mehr als derartige Kreaturen. Doch in vielen Dingen gleichen wir ihnen. Wenn wir denken, wir wären Kreaturen, die sich von den einfachen Leidenschaften gelöst haben, machen wir uns nur etwas vor.

Die Macht gibt uns allen Stärke, selbst den Jedi, doch das Meistern unserer Leidenschaft gibt uns jene Kraft, die ihnen fehlt.

Es ist unser Ziel stärker zu werden, unser Potenzial zu entfalten und nicht uns auf unseren Lorbeeren auszuruhen.

Wir sind die Sucher und nicht die Hirten.


3Je stärker ihr in der Macht werdet, desto mehr könnt ihr erreichen. Ihr müsst immer darum kämpfen stärker und mächtiger zu werden. Ohne Auseinandersetzungen hat ein Sieg keine Bedeutung. Ohne Auseinandersetzungen kommt Ihr nicht weiter. Ohne Auseinandersetzungen gibt es nur Stagnation.


4Wie viele Arten von Sieg gibt es? Ein friedfertiger Sieg. Ein Sieg durch Opfer. Ist ein Waffenstillstand eine Leistung?

Wenn der Sieg nicht erreicht wird, indem man seine Macht demonstriert hat, ist er nur eine Illusion. Bestenfalls ein vorübergehender Sieg. Wir wollen mehr erreichen.


5Die Ketten stellen unsere Einschränkungen dar, die wir uns und die uns andere auferlegen. Das endgültige Ziel jedes Sith ist es, sich von solchen Einschränkungen zu befreien. Damit wir tun, was auch immer wir wünschen. Doch dahinter steht noch viel mehr.

Jemand, der sich von allen Einschränkungen befreit hat, hat die Perfektion erreicht. Er hat sein Potenzial erfüllt. Perfekte Stärke, perfekte Macht, perfektes Schicksal.
Stellt es Euch nur einmal vor.

Das ist unsere Idealvorstellung. In den Legenden der Sith heißt es, dass der Sith'ari, das perfekte Wesen, uns eines Tages leiten wird. Die Legenden sagen, dass der Sith'ari uns zerstören und uns gleichzeitig stärker als je zuvor machen wird. Aber vielleicht ist das nur eine Legende. Die Perfektion ist ein Ziel, denke ich, und kein Daseinszustand. Zweifellos würden wohl die Jedi so argumentieren.


6Die Macht ist unser Diener und unser Meister. Unser Lehrer und unser Gefährte.
Eine Waffe und ein Werkzeug.

Kennt die Macht und Ihr kennt das Universum.
Beherrscht die Macht und Ihr beherrscht das Universum.

Strebt nach Perfektion und die Macht wird Euch belohnen.

Yuthura Ban




 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=