Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Ezio Auditore

Geburtsjahr: 1459


Ezio Auditore da Firenze, Sohn von Giovanni und Maria. Ezio begann sein anfangs ruhiges und luxuriöses Leben im Jahr 1459 und pflegte die ersten 17 Jahre lang hauptsächlich seinen ausschweifenden Lebensstil und sein bezauberndes Äusseres. Frauen faszinierten ihn, Wein erhitzte ihn und Politik langweilte ihn. Die Strassen von Florenz waren sein Zuhause und man bezweifelt, dass ihn irgendetwas ausserhalb der Stadtmauern interessiert hat. Doch all das änderte sich, als sein Vater und seine Brüder im Jahre 1476 aufgrund falscher Anschuldigungen wegen Hochverrats verhaftet und zum Tode verurteilt wurden. Bei dieser Gelegenheit erfuhr er die Wahrheit über seinen geliebten Vater - nämlich, dass er ein Assassine war, Angehöriger einer Elitetruppe von Freiheitskämpfern, die sich dem Schutz der Freiheit und des freien Willens verschrieben hatten. Nach der brutalen Hinrichtung seines Vaters durch die Hand eines früheren Freundes ging Ezio in den Untergrund und trat selbst den Assassinen bei.

In den nächsten zwei Jahrzehnten widmete sich Ezio zwei Hauptzielen - Rodrigo Borgia, den Mann, der für den Tod seines Vaters und seiner Brüder verantwortlich war, zu finden und zu eliminieren, und den Assassinenorden zu stärken. Rodrigo erwies sich als wahre Herausforderung und es dauerte mehr als zwanzig Jahre, bis Ezio ihn ausfindig und unschädlich machen konnte, doch nach so langer Zeit hatte sich sein Rachedurst bereits gemildert. Allerdings erwies es sich als Segen, den inzwischen zum Papst aufgestiegenen Rodrigo verschont zu haben, denn durch seine Einmischung erfuhr Ezio erstmals von der Ersten Zivilisation, einer mysteriösen Rasse menschenähnlicher Wesen, die viele Jahrtausende vor dem Beginn menschlicher Geschichtsaufzeichnungen gelebt hatte. Ezio verstand die Botschaften nicht, die von diesen Wesen hinterlassen worden waren, aber er vergaß auch nie, was sie ihm zeigten. Ausserdem erhielt er den Lohn für all seine Leiden und Mühen - den Edenapfel.

Kurz nachdem er Rodrigos Leben verschont hatte, griff der jüngste Sohn des Papstes, Cesare, die Villa der Auditore-Familie an, tötete Ezios Onkel Mario und stahl den Edenapfel. Und es dauerte abermals ein halbes Jahrzehnt, bis Ezio den Apfel wiederbeschafft und Cesare ins Jenseits befördert hatte. Ezio verbrachte die nächsten Jahre damit, seine Ressourcen auszubauen, Rekruten auszubilden und seine eigenen Fähigkeiten als Meister und Mentor auszufeilen.

Als Ezio in seinen späten Jahren langsam reifer wurde, entwickelten sich auch einige seiner seltsameren Fähigkeiten weiter, wozu auch eine seltene Form aussersinnlicher Wahrnehmung gehörte. Das, was die Assassinen Adlersinn nennen. Man ist sich nicht sicher, woher der Adlersinn stammt, aber man glaubt, dass er ein Überbleibsel einer Liaison zwischen unseren Vorfahren und Angehörigen der Ersten Zivilisation ist. Schwer zu sagen, wie es dazu kam, aber die Realität ist oft verrückter als jede Fiktion.


Animus 2.0 - Datenbankeintrag
Maria Auditore, eine der großen florentinischen Chronistinnen und Mutter von Ezio, beschreibt ihren Sohn in einem Tagebucheintrag aus dem Jahre1474 als "wetteifernd, starrköpfig und großmäulig, jedoch so leidenschaftlich, dass es unmöglich ist, ihm für irgendetwas die Schuld zu geben". Beschwerden bei der Stadtwache von mehreren adeligen Patriziern legen nahe, dass er dazu auch ein Frauenheld war.

Ezios Privatlehrer war der großartige Bankier Giovanni Tornabuoni, doch seine Schuleinträge enden, als Ezio im Alter von 17 Jahren mit einem schrecklichen Verbrechen in Verbindung gebracht wird.

Anhand der Aufzeichnungen ist es unmöglich festzustellen, um welches Verbrechen es sich handelte. Es steht nur wenig dazu geschrieben. Doch danach verschwindet Ezio vollständig aus der Geschichte, so als hätte es ihn nie gegeben.


 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=