Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Erforschung der Todestiefen

Wenn Anducar über längere Zeiträume verschwunden war, erforschte er die Todestiefen.
Unter den Bewohnern von Steinhimmel war dieser Ort gefürchtet, denn die Seelen der Toten gingen dort um, und wer einmal in die Todestiefen geriet – so hieß es-, käme nie wieder zurück.
Doch Anducar fand heraus, dass diese Geschichten nicht alle stimmten. Zwar waren die Seelen der Toten wirklich an diesen Ort gefesselt, doch auch Lebende konnten dort wandeln – und zurückkehren.

Eine steinerne Wüste über die die Winde des Todes bliesen, nahm das größte Gebiet in den Todestiefen ein. Dort unten war es nicht das Licht der Magie, das die Umgebung erhellte, sondern der Schimmer der Seelen. Anducars Weg führte durch Schluchten und über düstere Bergspitzen, bis er zum Abgrund der Seelen gelangte. Er blickte in die Tiefe, die sich vor ihm auftat, und dann zu der Spitze eines Berges, der sich aus der Schlucht erhob.
Dies sollte der Ort für seine Festung werden.

Von diesem Ort aus könnte er nicht nur über die Lebenden in Steinhimmel gebieten, sondern auch über die Seelen der Toten. Und bald wäre er damit mächtig genug, die Oberwelt zu überrennen.
Anducar kehrte zurück nach Steinhimmel und beschloss, dass er zunächst alle Völker von Steinhimmel unterwerfen musste, bevor er seine Aufmerksamkeit auf die Todestiefen lenken konnte.


 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=