Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Die Adabal-a

Anmerkung des Herausgebers:

Traditionell hält man die Adabal-a für die Memoiren von Morihaus, dem Gemahl Alessias, der Sklavenkönigin. Obwohl dies historisch nicht verifiziert werden kann, gehört die Adabal-a gewiss zu den ältesten schriftlichen Überlieferungen aus der frühen Ersten Ära.


Pelinals Tod


Und im Thronsaal des Weiß-Goldenen, dessen Boden blutüberströmt war, sprach das abgeschlagene Haupt Pelinals zum geflügelten Stier Morihaus, dem Halbgott-Liebhaber von Al-Esh, die folgenden Worte: "Unsere Feinde haben mich vernichtet und meinen Körper verstreut und versteckt. Der göttlichen Ziele spottend schnitten die Ayleiden mich in Achtel, denn sie sind von dieser Zahl besessen."

Und der verwirrte Morihaus schnaubte durch seinen Ring und sagte: "Deine Kreuzzüge gingen über ihre Pläne hinaus, Weißplanke, doch ich bin ein Stier und daher verwegen in meinem Verstand. Ich glaube, ich würde gehen und unsere Gefangenen mit meinen Hörnern durchbohren, wenn du welche am Leben gelassen hättest. Du bist ruhmreich gewordenes Blut, Onkel, und wirst zurückkehren, als Fuchstier oder als Licht. Cyrod ist immer noch unser."

Darauf sprach Pelinal erneut, zum letzten Mal: "Hüte dich, Morihaus, hüte dich! Mit der Voraussicht des Todes weiß ich nun, dass mein Feind noch am Leben ist, bitteres Wissen, das ich mit ins Grab nehme. Wäre ich doch im Glauben gestorben, dass ich der Sieger wäre. Obwohl er bis jenseits der Tore der Nacht verbannt ist, wird er zurückkehren. Sei wachsam! Ich kann das Heer der Menschen nicht länger vor Umarils Rache schützen."

Alessias Jugend während der Sklavenjahre

Perrifs ursprünglicher Stamm ist unbekannt, doch sie wuchs in Sard auf, auch Sardarvar Leed genannt, wohin die Ayleiden Menschen aus allen Gebieten jenseits des Niben trieben: Kothri, Nede, Al-Gemha, Menschen-von 'Kreath" (obwohl später bekannt wurde, dass diese aus dem Norden gebracht worden waren), Keptu, Menschen-von Ge (die schließlich vernichtet wurden, als der Blumenkönig Nilichi einem Insektengott namens [verloren] ein großes Opfer darbrachte), Al-Hared, Menschen-von Ket, andere; doch dies war Cyrod, das Herz des Imperatum Saliace, wo Menschen keine Freiheit kannten, noch nicht einmal, eine Familie zu haben oder ausser im Geheimen einen eigenen Namen zu wählen, und so besaßen all diese Bezeichnungen für ihre fremden Herren keinerlei Bedeutung.

Menschen wurden eingesetzt, um Steine zu heben und Felder zu entwässern und Tempel und Straßen instand zu halten, oder um bei seltsamen Vergnügungen zu Folterkunst zu werden, wie in den klagenden Rädern von Vindasel und den Eingeweidegärten von Sercen, oder zu Fleischskulpturen, die es zu jener Zeit überall unter den Sklaven der Ayleiden gab; oder sie wurden, was noch schlimmer war, dem Reich des Feuerkönigs Hadhuul übergeben, wo man durch Erzeugung von Drogen durch die Beimischung von Daedrons in lebende Wirtskörper neue Visionen der Qual einatmen konnte, und Kinder in Brand gesteckt wurden, um bei Nacht Tiger zu jagen.

Morihaus erklärt Alessias Namen

Dann sprach Morihaus zu ihnen: "In euren Erzählungen habt ihr viele Namen für sie: Al-Esh, ein Name, der ihr aus Ehrfurcht gegeben wird und der in Übersetzung Überflüssiges birgt - "die Hohe Hohe' - und von dem die vertrauteren Verfälschungen abstammen: Aleshut, Esha, Alessia. Ihr kennt sie als Paravant, wie sie bei ihrer Krönung genannt wurde - "Erste ihrer Art', womit die Götter eine Sterbliche meinten, die der Majestät des Tötens-Suchens-Heilens würdig war - und woher auch Paraval, Pevesh, Perrethu, Perrif stammen sowie, in meinem Fall, Paravania, denn so nannte ich sie, als wir ein Liebespaar waren."

"Obwohl sie nun für mich verloren ist, bleibt sie in Sternenlicht gebadet, Erste Kaiserin, Herrin des Himmels, Königin-ut-Cyrod."

Und sie hielten dies für eine gute Antwort und gingen.

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=