Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Der Nerevarine-Kult

Der Nerevarine-Kult


Dieser religiöse Kult Aschlands glaubt an die Prophezeiung, dass ein Nerevar wiedergeboren wird, um uralte Versprechen an die Stämme zu erfüllen, die Traditionen des Propheten Veloth wieder einzuführen, die falschen Götter des Tribunal-Tempels zu stürzen und alle Fremdländer aus Morrowind zu vertreiben. Sowohl der Tempel als auch das Reich verbieten den Kult, aber trotz der Verfolgung hält er sich unter den Bewohnern Aschlands. Wegen seines Verbotes ist es ein geheimer Kult, und es ist schwer einzuschätzen, wie weit er im Aschland verbreitet ist und ob er Einfluss ausserhalb der Aschländer-Stämme hat.

Der Nerevarine
Die Bewohner Aschlands glauben fest daran, dass Nerevar zurückkehren wird, um die Herrlichkeit des alten Resdayn [Morrowind trug vor der Besetzung durch das Kaiservolk den Namen "Resdayn"] wieder herzustellen. Die Aschländer sagen, dass die Großen Häuser und der Tempel mit den unverfälschten Lehren des Propheten Veloth gebrochen, den Ahnenkult für die falschen Götter des Tribunals aufgegeben und die Annehmlichkeiten der Zivilisation angenommen haben, die schon die Hochelfen verdorben haben. Der Tempel wiederum verehrt den Heiligen Nerevar, lehnt aber den ekelhaften Gedanken ab, dass der Falsche Fleisch-Gewordene wie ein Ghul auf der Erde wandelt.

Nerevar
Der Tempel verehrt den Heiligen Nerevar als größten Chimergeneral, Erstes Ratsmitglied und Gefährten von Vivec, Almalexia, und Sotha Sil, der die Häuser der Chimer vereinte, um die bösen Dwemer, das verräterische Haus Dagoth und ihre westlichen Verbündeten am Roten Berg zu vernichten. Aber die Aschländer sagen, dass Nerevar versprach, die Alten Geister und das Stammesgesetz zu ehren, und dass er zurückkehren wird, um dieses Versprechen zu erfüllen. Für die Bewohner Aschlands bedeutet das, den falschen Tempel zu zerstören und die Kaiserlichen Invasoren aus dem Land zu vertreiben.

Die nerevarinischen Prophezeiungen
Traumvisionen und Prophezeiungen sind respektierte Traditionen in der Aschländer-Kultur. Ihre Weisen Frauen und Schamanen schreiben sorgfältig alle Träume und Visionen nieder und überliefern das Vermächtnis ihres Stammes von Vision und Prophezeiung ihren Nachfolgern. Im Gegensatz dazu misstrauen die Religionen des Tempels und des Westens dem Mystizismus und betrachten die Interpretation von Träumen und Visionen als primitiven Aberglauben.

Die verbreitetste Version der nerevarinischen Prophezeiung ist Der Fremde. Die Verse sind obskur, wie die meisten Prophezeiungen. Aber zwei Aussagen ergeben Sinn.

Erstens glauben zwar viele weniger informierte Gelehrte, dass die Zeile "weit gereist unter Mond und Stern" nur eine Umschreibung für eine sehr lange Reise ist, aber es ist bekannt, dass der legendäre Nerevar einen magischen Ring besaß, der "Ein-Clan-Unter-Mond-und-Stern" hieß, bei dem Nerevar geschworen haben soll, die alten Traditionen und Gesetze der Aschländer zu ehren.

Zweitens bezieht sich die Erwähnung der "sieben Flüche" sicherlich auf die verlorenen prophetischen Verse, die den Aschländern als die Sieben Flüche bekannt sind.


Der Fremde
Wenn die Erde zerrissen, und die Himmel in Schwärze ersticken,
Und Schläfer den sieben Flüchen dienen,
Kommt ein Fremder in die Heimat,
Weit gereist unter Mond und Stern.

Obwohl nackt geboren, mit unbekanntem Vater
Seine Gestalt zeigt sein künftiges Schicksal.
Verdorbene beschleichen ihn, Rechtschaffene verfluchen ihn.
Propheten sprechen, aber alle leugnen.

Viele Aufgaben machen offenbar
Des Fremden Schicksal, des Fluches Ende.
Viele Prüfungen versuchen den Fremden
Viele fallen, doch eine bleibt.


Verlorene Prophezeiungen
Die Ältesten der Bewohner Aschlands beklagen, dass den Stämmen durch die Sorglosigkeit oder das Ungeschick früherer Generationen Weiser Frauen und Aschkhans Prophezeiungen verloren gegangen seien. Misstrauische Gelehrte fragen sich, ob diese Prophezeiungen vielleicht absichtlich vergessen oder unterdrückt wurden.

Vor allem von drei nerevarinischen Prophezeiungen wird gesagt, sie seien verloren gegangen:

1. Die Verlorene Prophezeiung;

2. Die Sieben Flüche;

3. Sieben Visionen von Sieben Aufgaben des Fleisch-Gewordenen.

Vielleicht werden diese verlorenen Prophezeiungen eines Tages gefunden, entweder in vergessenen Aufzeichnungen, die von schreibkundigen Reisenden angefertigt wurden, oder im Gedächtnis von abgeschieden lebenden Bewohnern Aschlands, oder in den geheimen Überlieferungen der Weisen Frauen und Schamanen.

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=