Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Defiance



Hoffnung

 


Nachdem Kain Raziels Schicksal aufgeschoben hatte, war es sein dringendstes Anliegen diesen zu finden, und nur eine Person konnte wissen, wo sich Raziel aufhielt, der Zeitstromlenker Möbius. Als Kain in die Festung der Sarafanen zurückkehrte und Möbius fand, verriet dieser ihm, nicht ganz freiwillig, wie er Raziel finden könnte. Kains Reise führte ihn schließlich in die Zitadelle der geflügelten Rasse. Im Inneren des Heiligtums traf Kain ein mysteriöses Orakel, welches ihm seinen Wunsch erfüllte in die Zeit zu reisen, in der sich Raziel aufhielt. Obwohl das Orakel eindeutig eigene Ziele verfolge, nahm Kain sein Angebot an.


Spuren der Bestimmung

 

Raziel der einst vor seinem Schicksal bewahrt wurde, befand sich gefangen in der Unterwelt. Die eigene Feigheit vor seinem unausweichlichen Schicksal, mit dem Reaver zu verschmelzen, hielt ihn dort in der Unterwelt gefangen, bis er selbst den Entschluss fasste, dieser Hölle des Älteren Gottes zu entfliehen. Nach erfolgreicher Flucht, wollte Raziel mehr über den Reaver und seine Verbindung zu ihm selbst in Erfahrung bringen, doch zu seiner Verwunderung stellte er fest, das etwa 500 Jahre vergangen waren. Auf seiner Suche nach Antworten fand er Hinweise der geflügelten Rasse über den Messias der Vampire und den der Hylden, sowie Informationen über den Schmied des Reavers, der kein anderer war als Vorador. Als er schließlich Vorador in seiner Villa antraf, konnte dieser seine Fragen nicht beantworten, sondern verwies ihn auf Janos Audron der nur allein wusste, welches Schicksal für den Reaver vorgesehen war.

Um Janos wiedererwecken zu können, benötige Raziel das Herz der Dunkelheit, das laut Vorador in Avernus aufbewahrt wurde. In Avernus traf Raziel Turel seinen letzten mutierten Bruder wieder. Raziel besiegelte das Schicksal seines Bruders der von fremden Mächten besessen war, und fand in der Tiefe der Kathedrale Mortanius, den Hüter der Säule des Todes. Dieser verriet ihm das er das Herz der Dunkelheit benutzt hatte, um Kain zu erschaffen. Als nun auch Kain in der Kathedrale von Avernus ankam und dort Raziel antraf, begann ein schicksalhafter Zweikampf der beiden, aus dem Raziel als Sieger hervorging. Raziel riss Kain das Herz der Dunkelheit aus der Brust und kehrte zu Voradors Villa zurück.

Als er Janos mit dem Herz der Dunkelheit wiedererweckte, stellte er Raziel vor seine größte Prüfung und reiste mit ihm in die Zitadelle der alten Vampire. Raziel bestand die Prüfung im Inneren des Heiligtums und reinigte somit den Kreis der Neun. Als er Janos von seinem Erfolg berichten wollte, war es schon zu spät, die Säulen waren bereits zerstört und der Lord der Hylden hat sich Janos Körper bemächtigt. In einem darauffolgenden Kampf unterlag Raziel dem Hylden Lord und verschwand in die Unterwelt.

Neuschreibung der Geschichte

Aus irgendeinem Grund hatte Kain überlebt, als Raziel ihm das Herz aus der Brust gerissen hatte. Noch von Selbstverwunderung beseelt, machte Kain sich auf den Weg in die Zitadelle der alten Vampire um Antworten auf seine Fragen zu finden. Im Inneren des Heiligtums traf er auf Möbius, der anscheinend nichts von Kains Rückkehr mitbekommen hatte. Kain tötete den überraschten Zeitstromlenker, worauf dieser in der Unterwelt verschwand. Raziel lauerte dort bereits auf Möbius Seele in der Unterwelt und läuterte ihn schließlich mit dem Reaver. Nun sah Möbius die Kreatur, der er solange diente, das Wesen das die alten Vampire so verehrt hatten und zu dem ihm Raziel jetzt schicken würde. Raziel begann zu verstehen, das nur er diesen Spuk beenden konnte, also bemächtigte er sich des toten Körpers von Möbius und kehrte in die Welt der Lebenden zurück.

Kain stach mit seinen Reaver erneut auf Möbius ein, als er merkte das dieser wieder unter den Lebenden zu weilen schien, doch mit Entsetzen sah er, das er nicht Möbius sondern Raziel mit dem Reaver aufgespießt hatte. Nun war Raziels Schicksal besiegelt und seine Seele verschmolz mit dem Reaver. Durch Raziels Opfer, war nun auch Kain in der Lage das Wesen zu sehen, das hier die Fäden zog, den Puppenspieler der alles nach seinen Wünschen gestaltete, den Älteren Gott. Ein Kampf auf Leben und Tod zwischen den beiden entbrannte. Der Ältere setzte alles daran Kain in der Zitadelle für immer zu begraben, doch sein Plan scheiterte und Kain gelang die Flucht. Nun lag es an Kain, sein wahres Schicksal und das von Nosgoth einzufordern.







 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=