Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
Bastila

Geboren wurde Bastila auf dem Planeten Talvarin. Sie war die Tochter von Helena Shan und einem Jäger, dessen Name nicht bekannt ist. Mit ihrer Mutter verstand sich Bastila nicht gut, da sie glaubte sie war der Grund dafür, dass ihr Vater ständig auf Jagd war. Ihre ganze Kindheit verbrachte sie auf Schiffen, die sie von einem Planeten zum nächsten brachten. Eines Tages trafen Sie auf Jedi, die in Bastila eine ungewöhnliche Stärke in der Macht spürten, die Jedi rieten Bastilas Eltern Ihnen ihre Tochter zu übergeben, da Ihr Leben ein höheres Ziel und Schicksal hätte. Die Mutter von Bastila überredete Ihren Vater schliesslich, Bastila in die Hände der Jedi zu übergeben. Nachdem sie den Jedi übergeben worden war, brachten sie Bastila in die Jedi-Enklave auf Dantooine. Lange Zeit nach ihrer Übergabe vermisste sie ihren Vater noch, doch Sie unterdrückte diesen Schmerz, wieso viele andere Dinge auch da Sie vom Jedi Kodex nicht gestattet waren und Bastila stets auf dem Hellen Pfad bleiben wollte.

Während ihrer Ausbildung bekam sie oft von ihren Meistern zu hören, wie talentiert und wichtig sie doch sei. Irgendwann war sie es jedoch leid und so nahm sie sich vor niemals so spießig und mit sich selbst beschäftigt zu sein wie ihre Jedi-Meister.

Als junge Padawan war sie anwesend, als Malak in Revans Namen Jedi für die Mandalorianischen Kriege rekrutierte. Bastila wiederstand dem Charismatischen Revan und Malak, die immer mehr Jedis für Ihre Sache gewinnen konnten. Sie hatte jedoch große Zweifel ob dies, die richtige Entscheidung gewesen war, da Millionen Unschuldiger von den Mandalorianern getötet wurden und der Jedi-Orden offiziel nicht eingreifen wollte. Bastila, die die Entscheidungen des Jedi-Ordens nie in Frage stellte, akzeptierte die Entscheidung der Meister.


Der Jedi-Bürgerkrieg


Nach den Mandalorianischen Kriegen, der den Jedi und der Republik viel Kraft raubte, trat eine neue Bedrohung hervor. Revan, der gegen die Mandalorianer gekämpft hatte, kam verändert aus dem Krieg zurück. Aus zunächst unerklärlichem Grund war ein Sith-Lord aus ihm geworden und er griff mit einer gewaltigen und überlegenen Flotte die Republik an.

Deshalb entschieden die Jedi, dass man Revan aufhalten müsse und stellten hierzu ein Einsatzteam zusammen, zu dem auch Bastila gehörte. Doch bevor Bastila mit Revan auf der Brücke seines Schiffes kämpfen konnte, wurde Revan durch einen anderen Sith, seinem Schüler Malak, verraten. Die Brücke des Schiffs wurde schwer getroffen und Revan drohte zu sterben, doch Bastila benutzte die Macht um ihn am Leben zu erhalten, was ihr auch gelang.

Doch durch diese Tat war nun ein geistiges Machtband zwischen Revan und Bastila entstanden, was beide auf besondere Weise verband.

Durch Malaks Angriff war Revans Geist jedoch stark beschädigt worden. Bastila brachte den schwer verletzten Revan zum Jedi-Rat, dieser gab Revan eine neue Identität, eine die der Republik treu ergeben war und seine dunkle Vergangenheit verbarg.

Mit Revans angeblichem Tod war nun Malak der dunkle Lord der Sith. Er wusste, dass Bastilas Kampfmeditation der einzige Grund dafür war, dass die Republik noch existierte und er noch nicht Herrscher der Galaxis war. So lag sein Hauptziel darin die junge Bastila entweder lebend oder Tod in die Gewalt zu bekommen.

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=