Zuflucht der Dunklen Bruderschaft
Navigation  
  Empfangsbereich
  Partnerseiten
  Legacy of Kain
  Assassins Creed
  Knights of the Old Republic
  The Force Unleashed
  StarCraft
  Vampire Bloodlines
  Dreamfall: The Longest Journey
36 Lehren des Vivec, Lektion 30


Die sechsunddreißig Lehren des Vivec
Lektion Dreißig



Und dann verließ Vivec die Mystiker des Nummernraumes und begab sich zurück in den Raum, der kein Raum war. Aus dem Vorläufigen Haus blickte er in die Mittelwelt, um das sechste Monster zu finden, Stadtgesicht genannt. Er war verärgert, als er es nicht finden konnte, und ging, in geheimem Zorn, zurück nach Gramfeste, und tötete einen Mystiker, der nach der höheren Ordnung fragte.

Nerevar, der Hortator, sah dies und sagte: 'Warum tut ihr das, mein Fürst? Die Mystiker suchen bei Euch Führung. Sie arbeiten, um Euren Tempel noch fester zu errichten.'

Vivec sagte: 'Niemand weiß, was ich bin.'
Der Hortator nickte und begab sich zurück zu seinen Studien.
Hier ist, wie sich Stadtgesicht vor seinem Mutter-Vater verbarg: Er war als Ha-Note geboren worden, ein Wesen aus reiner Energie, ein übersinnlicher schwebender Geist, der auf die Frequenz der gedrängten Massen eingestellt war. Er fand in Dörfern Halt und vermehrte sich. In den Köpfen der Niedergelassenen fand er eine verschleierte Astrologie, die Sternkarten der Kultur, und diese Resonanz liess seinen Kopf schwimmen. Ha-Note bewegte sich seitwärts zum Angrenzenden Ort, wachsend und unbemerkt. Über dem Stimmlichen bebte er mit neuen Gefühlen, unsterblichen, und nahm mehr als die dreissig auf, von denen man wusste, das sie in der Mittelwelt existieren. Als Ha-Note schwer an Heimweh erkrankte, nahmen es die Habgierigen.

Ein Habgieriger sagte: 'Neue Emotionen bei den Einsamen erscheinen durch Wahnsinn. Dieses Ding ist fertig. Es gehört jetzt uns.'

Die Habgierigen hatten nie eine eigene Stadt errichtet und ein flüchtiges Glänzen der Stadt Vivecs, die voller Heiligkeit durch alle Sphären schien, hatte ihre Aufmerksamkeit erregt.

'Aus diesem Grund kam der Nachkomme Vehks in unser Reich, angezogen von unserem Begehren, verborgen im Verlust. Wir werden unsere Turmhoffnung auf seinem Gesicht errichten.'

Es waren jetzt viele Jahre in Resdaynia vergangen und die Hohepriester der Dwemer erbauten etwas, das Vivec ähnlich war, und dem neuen Ha-Note der Habgierigen. Der Hortator war mit einer ihrer Armeen beschäftigt, die übermütig geworden war und unvorsichtige Worte sprach. Nerevar vernichtete sie mit Hilfe der Waisenarmee von Ayem. Als er seine Trophäe Vivec geben wollte, sah er, dass sein Herr von Stadtgesicht angegriffen wurde. Das Monster sprach Folgendes:

'Hier sind wir, um Eure Stadt zu ersetzen, Vehk und Vehk. Wir kommen vom Ort der mehr-als-bekannten Emotionen und unsere Bevölkerung ist daran gestorben. Wir kamen für zwei Dinge, aber wir können nur für eines bleiben. Entweder bitten wir Euch, den kulturellen Fehler zu beseitigen, oder wir nehmen uns einfach mit Gewalt die Eure. Die zweite Methode ist am einfachsten, denken wir.'

Vivec seufzte.

'Ihr würdet meine Führung ändern', sagte er. 'Ich bin dessen überdrüssig, obwohl ich dich schon vor einem Jahrhundert töten wollte. Resdaynia ist krank und ich habe keine Zeit für eine weitere imaginäre Analogie eines unbekannten Ereignisses. Hier nimm das.'

Womit er die Turmhoffnung des Stadtgesichtes berührte und den Fehler der Habgierigen berichtigte.

'Und das.'

Womit er das Herz des Stadtmonsters mit dem Ethos-Messer durchbohrte, was RKHT AI AE ALTADOON AI ist, die kurze Klinge, des richtigen Handels.


Das Ende aller Worte ist Almsivi.

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=